Behandlung

 

 

Speziell an der Technik nach Dr. Y. Manaka in der japanischen Akupunktur sind die Ionenkabel (Ion pumping cords). Die Klemmen, also die Endstücke des Kabels, werden an bestimmte Akupunkturpunkte (an den Beinen) angebracht. Dieser Vorgang ist absolut schmerzfrei und wird von den Tieren sehr gut toleriert.

 

Die Dauer, wie lange die Ionenkabel am Patienten bleiben, wird individuell am Puls des Patienten bestimmt. In der Regel verbleiben die Kabel ca. 3 – 5 Minuten. Der Einsatz der Ionenkabel ist der 1. Teil der Behandlung.   

 

Im 2. Teil der Behandlung kommen die Nadeln zum Einsatz. Die Technik der japanischen Akupunktur beruht darauf, schmerzfrei zu stechen. Dazu werden sehr feine Nadeln in einem Führungsrohr verwendet. Das Führungsrohr hilft, die Nadel schnell und oberflächlich in die Haut zu stechen. Die Nadeln verbleiben je nach Patient ca. 3 - 5 Minuten lang in der Haut des Patienten. Der Puls bestimmt die Dauer der Therapielänge. 

 

Die Anzahl der Behandlungen ist abhängig von der Art und der Chronizität der Erkrankung. In der Regel sind 3 – 6 Behandlungen notwendig. 

impressum & copyright: wmconsulting, hostig 6, CH-8132 Hinteregg, info@wm-consulting.ch