Japanische Akupunktur

 

 

Die japanische Akupunktur ist eine individuell angewandte und sehr sanfte Technik. 

 

Die hauptsächlichen Unterschiede zwischen der chinesischen und der japanischen Akupunktur sind deren geschichtliche Entwicklung, Diagnosestellung und Technik.

 

Für die Diagnose wird der Besitzer genau befragt, das Tier beobachtet, Reaktionen im Meridiansystem und an Akupunkturpunkten gesucht, die Zunge inspiziert und der Puls gefühlt. Zusätzlich werden in der japanischen Akupunktur Reaktionen und Verspannungen am Abdomen (Bauch) getastet.

 

Das Stechen der Nadeln nach japanischer Akupunktur wird von den Tieren sehr gut toleriert und ist schmerzfrei. Sie entspannen sich während der Behandlung deutlich.

 

impressum & copyright: wmconsulting, hostig 6, CH-8132 Hinteregg, info@wm-consulting.ch